GALLERIES

    Nadine & Julius

    Habt ihr gewusst, dass ihr euch bei der standesamtlichen Trauung auch ein persönliches Eheversprechen geben könnt? In den letzten 13 Jahren, in denen ich Hochzeiten begleite und fotografiere, ist das bisher nur bei freien Trauungen vorgekommen. Und doch erlebe ich immer wieder mal etwas Neues, wie kürzlich bei der standesamtlichen Hochzeit von Nadine und Julius in Neuburg an der Donau.

    Als Julius nach dem Ja-Wort einen Zettel aus der Tasche holte und anfing, so schöne, emotionale und auch lustige Worte in Form eines Eheversprechens an seine Nadine zu richten, sind mir ein bisschen die Tränen gekommen. Aber da ich als Fotografin meist meine Kamera vor dem Gesicht habe, sehen die Gäste meine Tränen der Rührung meist nicht. Als Julius alles gesagt hatte, steckte er Nadine den Ehering an. Dann hat Nadine das Wort ergriffen und ebenso emotional ihr Eheversprechen an Julius gerichtet.

    Ich war sehr überrascht, denn ich habe schon viele standesamtliche Trauungen begleitet und bis jetzt ist ein Eheversprechen nie vorgekommen.

    Wenn ihr, wie viele andere Brautpaare, eure große Hochzeit auf das nächste Jahr verschoben habt, aber euch dieses Jahr zumindest standesamtlich und in kleinem Kreis trauen möchtet und dabei eurem Liebsten einige persönliche Worte mit auf dem Weg geben möchtet, fragt am besten bei eurem Standesamt nach. Dann wird der doch recht formale Ablauf einer standesamtlichen Trauung zu einer ganz persönlichen Trauung.

    Wie das aussehen kann, seht ihr gleich hier.

    Nadja